Cochinchina


Cochinchina
Cochinchina
 
[-tʃ-], Kotschinchina, vietnamesisch Nam Bô, die im Norden von der Annamitischen Kordillere begrenzte Schwemmlandebene des Mekong im Süden von Vietnam; kleinster der drei Landesteile, in dem aber mehr als ein Drittel der Gesamtbevölkerung lebt. Cochinchina hat ein dichtes Kanalnetz und liegt im Schnittpunkt wichtiger Land- und Seewege; es galt als Reiskammer Vietnams, daneben Anbau von Kautschukpflanzen und Kokospalmen (als Folge des Einsatzes chemischer Entlaubungsmittel während des Vietnamkrieges zum Teil jedoch andauernde Unfruchtbarkeit).
 
 
Seit dem Ende des 16. Jahrhunderts stand das Gebiet, das in seiner Frühzeit in Teilen zum Reich der Cham gehört hatte, unter der tatsächlichen Herrschaft des mächtigen Feudalgeschlechts der Nguyen von Huê, bis Anfang des 18. Jahrhunderts unter der nominellen Oberherrschaft der Kaiser aus der Ledynastie (Vietnam, Geschichte). 1858-67 wurde Cochinchina von den Franzosen erobert und 1887 mit den anderen französischen Protektoraten Kambodscha, Annam und Tongking zur Indochinesischen Union (Indochina) vereinigt; seit 1945/49 Teil Vietnams.
 
Hier finden Sie in Überblicksartikeln weiterführende Informationen:
 
Südostasien: Die Folgen des Zweiten Weltkriegs
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • cochinchina — COCHINCHÍNA s.f. 1. Rasă de găini originară din China, cu penaj bogat, crescută pentru producţia mare de carne. 2. Găină din rasa Cochinchina (1). – Din engl. Cochinchina. Trimis de hai, 11.06.2004. Sursa: DEX 98  COCHINCHÍNA s. f. rasă de găini …   Dicționar Român

  • Cochinchina — Cochinchina, Provinz des anamesischen Kaiserthums in Hinterindien, ist ein schmales Küstenland am chinesischen Meere. Der Flächeninhalt soll 2800 Quadrat Meilen, und die Volksmenge 1,300,000 betragen. Die Cochinchinesen sind chinesischer Abkunft …   Damen Conversations Lexikon

  • Cochinchina — Esta es la forma correcta del nombre de esta región de Vietnam: «Los senadores Diez, Errázuriz y Ominami en visita oficial a Camboya, Birmania, Afganistán y Cochinchina» (Hoy [Chile] 30.12.96 5.1.97). La forma Conchinchina es una deformación… …   Diccionario panhispánico de dudas

  • cochinchina — s. f. [Ornitologia] Ave galinácea.   ‣ Etimologia: Cochinchina, topônimo …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Cochinchina — (spr. Koschinschina), Theil des hinterindischen Reiches Annam, zwischen 12° u. 18°30 u. Br., vom Meere bis zur westlichen Grenze durchschnittlich 20Meilen breit; grenzt im N. an Tong king, wohin man durch einen Gebirgspaß gelangt, der mittelst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cochinchina — Cochinchina, Land, s. Kotschinchina …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cochinchina — Cochinchina, s. Kotschinchina …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cochinchina — Cochinchina, s. Anam …   Herders Conversations-Lexikon

  • cochinchină — cochinchínă s. f., g. d. art. cochinchínei Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic …   Dicționar Român

  • Cochinchina — Colony of Cochinchina Nam Kỳ French colony ← …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.